CEFU Lounge zum Thema „Endlich wieder Montag - wie Feel Good Management und Employer Branding zum Unternehmenserfolg beitragen“ am 11. April 2019

Der „War for Talents“ ist in vollem Gang. Unternehmen buhlen zunehmend um Mitarbeiter. Die Bindung und Motivation derselben ist die Herausforderung unserer Zeit. Gerade Start Ups und junge Unternehmen verfolgen spannende Ansätze, wie dies gelingen kann. Das erfolgreiche Digitalunternehmen UNIQ sieht Feel Good Management als eine Philosophie und kann als Vorreiter auf diesem Gebiet bezeichnet werden. Das CEFU konnte einen der beiden Gründer und Geschäftsführer von UNIQ, Daniel Krahn, als Referenten gewinnen.

Daniel Krahn stellte vor Ort gegenüber vom Dortmunder Flughafen vor, wie die UNIQ-Familie mit ihrer innovativen Mitarbeiterführung, außergewöhnlichen Arbeitsbedingungen und umfassendem Feel Good Management so schnell so erfolgreich werden konnte. Krahn berichtete zunächst über die Entstehung und Gründung der Firma UNIQ sowie den Aufbau bis zum jetzigen Zeitpunkt. Er betonte, wie wichtig „Feel Good Management“ im Unternehmen sei und dass UNIQ viel für seine Mitarbeiter und seine Reputation tue. Krahn verfolgt in seinem Konzept einerseits Mitarbeitererhaltung und anderseits Mitarbeiterbindung und –gewinnung. Als herausstechendes Beispiel nannte Krahn die Las Vegas Tour 2017 mit allen Mitarbeitern zusammen. „Das ist ein Erlebnis, was die Mitarbeiter und wir nicht vergessen werden. Sowas bleibt in Erinnerung und ist einmalig“, schwärmte Krahn. Aber auch Kleinigkeiten fördern eine positive Arbeitsatmosphäre. Seien es flexible Arbeitszeiten im „World Office“, ein Raum für Mitarbeiter-Kinder, ein Relax- und Spieleraum für Mitarbeiter oder aber auch die sogenannten „Küchenfeen“, die täglich neue leckere Snacks für alle Mitarbeiter kreieren. Nach einer offenen Diskussionsrunde gab es einen Rundgang durchs Haus. Ein gemütliches Get-together im Reich der „Küchenfeen“ schloss den Abend ab.