„10-Jahres-Feier“ des CEFU

Das CEFU feierte am 25. September 2013 seinen 10. Geburtstag im Fénix Restaurant am Phoenixsee in Dortmund.

Das CEFU feierte am 25. September 2013 seinen 10. Geburtstag im Fénix Restaurant am Phoenixsee in Dortmund.

Nach  eine kurzen Begrüßung und Ansprache des CEFU Vorstands Dipl.-Inf. Martin Köpke, Leiter Business Unit Information der MATERNA GmbH, folgte Prof. Dr. Hartmut Holzmüller, Vorstandsmitglied des CEFU und Inhaber des Lehrstuhls Marketing der TU Dortmund, mit einer kurzen Präsentation über die die Idee, die Entwicklung und die Leistungen des Vereins. „Es ist uns gelungen eine Plattform zu schaffen, die Wissenschaft und Wirtschaft regional vernetzt“, so Prof. Dr. Hartmut Holzmüller stolz.

Thomas Westphal, der Geschäftsführer der metropoleruhr GmbH, designierter Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund, referierte im Anschluss über das Thema „Wirtschaftsförderung für die Metropole Ruhr und den Standort Dortmund“. Die Aufgaben der Wirtschaftsförderungen beschränkt sich heutzutage nicht mehr auf die Vermittlung von Gewerbe- und Industrieflächen, sondern umfasse viele weitere Tätigkeiten wie  beispielsweise das gesamte Standortmarketing, die Entwicklung von Gewerbeflächen und die Clusterpolitik. „Unter Clusterpolitik wird die intelligente Gruppierung von unterschiedlicher Branchen verstanden, mit dem Ziel Wettbewerbsvorteil zu anderen Regionen zu erreichen“, so Herr Westphal. In diesem Zusammenhang stellte er die derzeitige Situation der Stadt Dortmund dar und wies auf die Schwächen, aber auch Chancen der Stadt hin. So muss die Region zukünftig auf nachhaltiges Wachstum durch effizienten Umbau von Unternehmen beispielsweise in den Bereichen Planung, Steuerung und Betriebsführung setzen, sowie auf neue Beschäftigung durch Gründung, Bestandsentwicklung und neue Geschäftsmodelle.

Nach dieser interessanten Präsentation wurde in „CEFU-Manier“ rege diskutiert und Erfahrungen ausgetaucht.

Anschließend genossen alles CEFU Mitglieder ein festliches 4-Gänge-Menü mit Blick auf den Phoenixsee und ließen den Abend mit guten Gesprächen, Essen und Wein ausklingen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.