CEFU Lounge „Die Management-Herausforderung Social Media“

„Social Media ist nichts weniger als der Beginn einer neuen Marktordung!“ Mit diesem markanten Statement begann Alexander Körner seinen Vortrag zum Thema „Social Media“ bei der CEFU Lounge am 13. September dieses Jahres. Der Geschäftsführer der Consulting-Agentur lemon5 ist ein Experte für Marketing 2.0 und berät Unternehmen bei ihren ersten Gehversuchen in Facebook, Twitter und Co. Die Aktualität des Themas und die Relevanz für die Mitglieder des CEFU wurde insbesondere durch die hohe Teilnehmerzahl deutlich.

„Social Media ist nichts weniger als der Beginn einer neuen Marktordung!“ Mit diesem markanten Statement begann Alexander Körner seinen Vortrag zum Thema „Social Media“ bei der CEFU Lounge am 13. September dieses Jahres. Der Geschäftsführer der Consulting-Agentur lemon5 ist ein Experte für Marketing 2.0 und berät Unternehmen bei ihren ersten Gehversuchen in Facebook, Twitter und Co. Die Aktualität des Themas und die Relevanz für die Mitglieder des CEFU wurde insbesondere durch die hohe Teilnehmerzahl deutlich.

Und es ist – laut Körner – für Unternehmen und Verbände auch absolut notwendig, sich mit den Mechanismen und Spielregeln im Web 2.0 auseinander zu setzen. Denn längst sind nicht mehr nur junge Leute in Foren und Netzwerken aktiv – sondern praktisch alle Kunden. Und auch wenn ein Unternehmen sich gegen Blogs oder eine eigene Facebook-Seite entscheidet – der Social-Media-Experte ist sich sicher: „Es passiert ohnehin – Ihr Geschäft wird sowieso stark durch das Web 2.0 beeinflusst.“ Denn jeder potenzielle Käufer kann sich heute im Netz leicht über Urlaubsreisen, Laptops oder Schuhe informieren. „70 Prozent der Deutschen nutzen Social Media im Laufe einer Kaufentscheidung“, so Körner. „Die Verbraucher nehmen also eine unglaubliche Macht auf dem Markt ein – wir nennen das Consumer Energy.“
Und durch diese Macht ist es für jedermann leicht, Werbebotschaften und plumpe Versprechen zu enttarnen. „So werden sie unglaubwürdig“, warnt Körner. Er rät folglich, eher in die Beobachtung der Diskussion und die Beteiligung im Web 2.0 zu investieren. Anders werde man diese „Gezeitenwende für Unternehmen“ nicht meistern können. Das gilt für Produkte und Dienstleitungen, die für den Endverbraucher bestimmt sind, genauso wie für den B2B-Bereich.

Wie die Implementierung von Social Media konkret funktionieren kann, erläuterte Körner ebenfalls und wies auch auf mögliche Fallstricke hin. Er illustrierte dies anhand guter und schlechter Beispiele aus der Unternehmenspraxis. Nach dem Vortrag diskutierten die Gäste der CEFU Lounge angeregt mit Alexander Körner und untereinander über ihre Erfahrungen und ihre Pläne im Web 2.0. Die Diskussion wurde auch nach dem Ende des offiziellen Teils bei einem kleinen Empfang weiter geführt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.